Was kostet das?

Bei der Kostenaufstellung überwiegt die praktische Fahrausbildung. Klar ist, je weniger Fahrstunden Du brauchst, desto günstiger wird Dein Führerschein! Die Ausbildung ist Systematisch aufgebaut (Grundausbildung, Stufe der Sonderfahrten, Reife-u. Teststufe). Das soll Dir dabei helfen, die Kosten für Deinen Führerschein so gering wie möglich zu halten.

Kosten

Wieviel Du am Ende für Deinen Führerschein bezahlen musst, setzt sich zusammen aus:

  • Grundbetrag (für Verwaltung und Theorieunterricht)
  • Lehrmaterial (Buch, Lernsoftware)
  • Übungsfahrten: die Anzahl hängt von unterschiedlichen Faktoren ab z.B. persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten, Lernbereitschaft usw.
    Wir versprechen: soviel wie NÖTIG, aber so wenig wie MÖGLICH
  • Sonderfahrten (12 Pflichtstunden): 5 Überland-, 4 Autobahn- und 3 Fahrten bei Dämmerung und Dunkelheit
  • Vorstellung zur Prüfung (Theorie & Praxis)
  • Fremdgebühren:
    • DEKRA
    • Erste Hilfe
    • Sehtest
    • biometrisches Passbild
    • Antragstellung bei der Fahrerlaubnisbehörde
    • etc.

Ziel Deiner Fahrausbildung ist, dass Du mit Erfolg Deine Prüfung bestehst.

Komm vorbei – Wir beraten Dich gern.